Drucken

 

Kochen für Afrika

 

 

Die Aktion „Kochen für Afrika“ entstand auf Initiative zweier Krefelder Hobbyköche und hat sich als erfolgreiches Modell erwiesen, um Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Jeder kann mitmachen, denn das Prinzip ist einfach!

 

 

  1. Freunde einladen

  2. Die Gastgeber spendieren die Zutaten und Getränke

  3. Kochen in der eigenen Küche zu

  4. Ein gemütliches Frühstück, Mittag- oder Abendessen mit Freunden genießen

  5. Hut herum gehen lassen: jeder leistet einen freiwilligen, anonymen Beitrag

  6. Die Gastgeber spenden den gesammelten Betrag und erhalten eine Spendenquittung.

  7. Partnerschaft für Afrika verwendet diese Spenden ohne Abzüge für Kinderprojekte.

  8. Sie refinanzieren auf diese Weise sogar einen Teil ihrer Einkäufe durch Steuerersparnis.

  9. Ein oder mehrere Teilnehmer erklären sich bereit, das nächste „Kochen für Afrika“ auszurichten und selbst Gastgeber zu werden.

  10. Freunde einladen....und wieder von vorne! Das Prinzip führt dazu, dass „Kochen für Afrika“ nahezu endlos weitergeführt werden kann!

 

Kochen für Afrika“ soll in verschiedenen Städten angeschubst werden - beginnend mit Krefeld, Köln, Düsseldorf, Bonn, Bottrop, Berlin….Wenn möglich kann ein lokaler Gastwirt als Schirmherr gewonnen werden. So kann man ggf. die Aktion in der lokalen Presse platzieren, um noch mehr Aufmerksamkeit für die gute Sache und das Engagement zu erlangen. „Partnerschaft für Afrika“ wird am Ende des Jahres unter den teilnehmenden Gastgebern drei Gewinner auslosen und mit einem Preis belohnen.