header partnerschaft fuer afrika 2

mobil header partnerschaft fuer afrika

Nahrungsmittelhilfe + Hilfe zur Selbsthilfe

"Livelihood" bedeutet soviel wie "Existenzgrundlage". Und genau darum geht es in diesem Projekt - die Schaffung einer Lebensgrundlage, um ohne fremde Hilfe die Familie zu ernähren und ein Auskommen zu haben. Dies basiert vor allem darauf, auf dem Land die Selbstversorgung mit Gemüse, Getreide und Fleisch zu sichern.

In den vergangen Jahren konnten wir punktuell Hilfe bei akuten Notlagen leisten - vorausgesetzt wir fanden Spender, die sich dieser Sache annehmen wollten. Um die Nahrungsmittelversorgung - vor allem für die von uns unterstützten Waisenhäuser und andere Projekte auf nachhaltige Füße zu stellen, konnten wir einen Spender dafür gewinnen, Land zu kaufen, um dieses zu bestellen. Die Erträge kommen nun vor allem dem TRMEGA-Projekt und dem Living Water Children Center zugute. Für das Canaan Center für HIV-postive Kinder wurde ein Schulgarten sowie ein Hühnerstall angelegt bzw. gebaut.


Was können wir tun?

 Zur Unterstützung dieses neuen Farmprojektes ist auf diesem Gebiet notwendig: Trainings, Know-How-transfer in Sachen Tierhaltung, Impfaktionen, Saatgut, Lagerung ohne Ernteverluste, Baumpflanzungen, Bewässerung etc.

Menschen, die in besonders trockenen Regionen leben werden regelmäßig von Nahrungsmittelknappheit bedroht, auch wenn es keine Hungerkatastrophen sind, die es in die Nachrichten schaffen. Deshalb bemühen wir uns in solchen Fällen, Spenden für die akute Nothilfe zu sammeln. Diese wird dann von unseren Projektpartnern vor Ort koordiniert.

 


Was wird getan?

Die Livelihood-Berater von AAIDRO betreuen unsere Projektpartner (Living water Children Center, Canaan Center und TRMEGA) Communities und vermiteln diesen beispielsweise das Know How zur Bodenanalyse, Bodenbearbeitung, Saat, Düngung und Ernte, um optimale Erträge für die Einrichtungen zu erwirtschaften.

Drucken E-Mail