Drucken

"Ich bin ein anderer Mensch. Die Schule hat mir Horizonte eröffnet." (Einoth Francis, Maasai mit Masterabschluss, die vor Beschneidung und Zwangsheirat fliehen konnte)

Studium

 

 

Schritt 6: Wir vergeben Stipendien aus einem „Bildungsfond“ für besonders begabte Schüler (Waisen), um die Gesellschaft mit qualifizierten jungen Menschen fortzuentwickeln. 

 

Aus unserem Bildungsfonds fördern wir über 30 talentierte Jugendliche zur Erreichung eines höheren Schulabschlusses oder eines Abschlusses an einem College oder einer Universität – bis hin zu einem Masterabschluss im Ausland. Alles ist möglich, wenn das Potential erkannt und gefördert wird – und entsprechende Spender gefunden werden können. 

 

Einoth Francis ist die erste Studentin, die die­se Chance ergriffen hat. Heute hält sie ei­nen Master in Education in den Händen und lehrt an der Universität von Dar Es Salam.

Auch wenn viele der Studentinnen und Studenten als Schüler noch Pilot oder Arzt werden wollen, finden sie später meist noch andere interessante Studiengänge, je nach erreichter Notenquali­fikation. Nicht aus jedem Schütz­ling kann ein Arzt werden, doch sind inzwischen durch­aus einige Absolventen in medizini­schen oder pharmazeutischen Berufen tätig: Ärzte, Kran­ken­pfleger, Apotheker - aber auch eine gute Anzahl an Lehrern, IT-Fachleuten, Buch­haltern oder Agraringenieuren sind aus unserem Pro­gramm hervorgegangen, das wir seit 2005 kon­tinuierlich auf- und ausgebaut haben.

Unsere Studentinnen und Studenten stam­men ohnehin aus Lebensumständen, die ein Studi­um unmöglich gemacht hätten. Aber insbeson­dere Mädchen haben es immer noch schwe­rer, von ihren Familien entsprechend ge­för­dert zu werden. Talente schlummern überall und es ist sehr erfreulich zu sehen, dass diese Talen­te später einen Beitrag zu ihrer Gesellschaft leisten!

 

    

 
Links oben: in diesem Dorf wuchs Einoth auf, bis sie vor der Beschneidung und Zwangsverheiratung mit einem alten Mann floh. Ihre ersten Lehrer (rechts oben) haben sie inspiriert, Bücher haben ihr eine neue Welt eröffnet. Sie hat es geschafft: Vom Maasai-Mädchen zur Master-Studentin- ohne dabei ihre Tradition zu verleugnen. Sie möchte nun Schulleiterin werden und ausdrücklich in Tansania arbeiten, um ihrer Gesellschaft etwas zurückzugeben.

 

 Unser Bildungsfonds hat es mit Hilfe von Spenden ermöglicht, dass bisher fast 80 Jugendliche einen qualifizierten Abschluss gemacht haben. Jedes Jahr brauchen wir erneut die gleichen Mittel, um das Programm fortsetzen zu können, da Spendeneinnahmen kein „Selbstläufer“ sind, aber die Ausbildungskosten immer weiterlaufen….

   

Viele jungen Absolventen stehen in den Startlöchern, um ein Studium zu beginnen. Bildungspatenschaften helfen uns, ihnen diesen Traum zu erfüllen!

 

Spenden benötigen wir, damit wir möglichst vielen Absolventen helfen können, eine Studium zu beginnen und einen weiterführenden Abschluss zu erlangen.