header partnerschaft fuer afrika 2

mobil header partnerschaft fuer afrika

Logo                  Logo klein

Partnerschaft für Afrika e.V. ist ein gemeinnütziger Verein,
der seit über 10 Jahren erfolgreich Projekte in Tansania
unterstützt. Mehr über uns....

 

Direkt zu Reiter für Afrika,
einer Initiative von
Partnerschaft für Afrika

IMG 7461 mini


 Neuseste Meldungen über unsere Arbeit:

Yakini Secondary Boarding School ist fertig!
Für die ersten Schüler hat der Unterricht begonnen

Es war zum Schluss ein nervenaufreibender Marathon: Noch bei unserem letzten Besuch im November sah die neue Secondary School des Living Water Children Centers alles andere als fertig aus. Wasser und Elektrizität fehlten ebenso wie Möbel und Laufwege. Doch das Allerwichtigste: Jetzt gibt es eine offizielle Registrierung, welche die Voraussetzung für die Betriebsgenehmigung dar­stellte! Mehr...


Reiter für Afrika - mitmachen und Spaß haben!

Seit einigen Jahren engagieren sich bekannte und weniger bekannte Reiter für Partnerschaft für Afrika. Nun sollen es noch mehr werden: Vereine, Firmen oder einzelne engagierte Reiter unterstützen bereits unsere Projekte und werben unter dem neuen Slogan "Reiter für Afrika" für weitere Unterstützung. Das Ziel soll es sein, in den Reitvereinen oder als Einzelreiter Aktionen zu planen, bei denen der Spaß im Vordergrund steht und zugleich noch der Erlös aus Kuchenverkauf, Sponsorenläufen etc. dem guten Zweck zugute kommt Mehr dazu.....


Paten gesucht - Waisenkinder suchen Unterstützer!

Sie kommen aus schlimmen Verhältnissen und haben im Canaan Children Center in Kisongo ein neues, sicheres zu Hause gefunden! 35 Waisenkinder leben nun zusammen mit den Betreuern und gehen zur Schule, sobald sie alt genug sind. Die kleineren besuchen die Vorschule und werden auf die Grundschule vorbereitet. Für zwanzig Kinder haben wir bereits Paten gefunden. Rund einen 1,40 EUR am Tag (500 EUR/Jahr) kostet die Schulgeld-Patenschaft einschließlich Materialien und Uniform. Die Liste der Patenkinder mit Fotos und den aktuellen Bericht aus dem Center in Kisongo finden Sie .....hier. 


Road Bike Charity Tour 2016 - Tim ist gut zurück!

Tim Rulands ist ein Sportler durch und durch - und er möchte zeigen, dass Deutschland ein hilfsbereites Land ist. Im April 2016 hat er sich auf sein Rad geschwungen und ist einmal rund um Deutschland fahren. Er hatte Sponsoneren geuscht, die ihm dabei halfen, pro Kilometer 10 Euro für unser Waisenhaus für HIV-positive Kinder zu sammeln. Die Leistung war enorm: 2.687 Kilometer in 23 Tagen, mit nur 2 Tagen Pause. Und einer Spendensumme von knapp € 11.000,-!!!! Ganz herzlichen Dank an Tim, der sein Tourende mit einem rauschenden Fest zu seinem 30. Geburtstag feierte!

Mehr Informationen auf unser Road-Bike-Charity Homepage. Ganz einfach spenden - mit einem Klick per PayPal....mehr


Fluchtprävention - aus perspektivlosen Jugendlichen werden Lehrer

Es sind genau solche jungen Leute, die sich mit Schleppern auf den Weg machen würden, die wir in Tansania mit Schule und Ausbildung unterstützen. Man kann förmlich "unsere" Ibrahim, Ally, Mwanaharusi, Gabriel, Emmanuel und viele andere in den Flüchtlingen sehen, die zu uns kommen. Die Waisenfamilie Paulo, Jennifer und Japhet Mlay beispielsweise. Die Eltern starben an HIV und alle drei waren in einer hoffnungslosen Lage. Dank unserer Spender sind Paulo und Jennifer nun Lehrer und Japhet geht zur Schule. Die beiden älteren Geschwister kümmern sich um den Kleinen. Wir werden sie mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nicht in LKWs oder Booten sehen, denn sie haben nun eine gute Perspektive. Bleiben wir dran, für jeden Einzelnen lohnt es sich!!!! Mehr.....


Secondary School für Waisenkinder - Eröffnung rückt in greifbare Nähe!

Das Living Water Children Center arbeitet fleißig an der Umsetzung des Projekts "Secondary School". Vier Klassenräume werden zunächst ebenerdig erstellt, danach werden die Komplexe in die Höhe gebaut und mit einem Treppenhaus verbunden. Wenn alles gut klappt, dann kann für 2016 die erste Betriebsgenehmigung beantragt werden. mehr....

 


Erosionsgefahr gebannt - rettende Spende für Canaan Center

Tropische Fluten sind zeitweise unvorstellbar und können heftige Schäden anrichten. Das Canaan Children Center liegt an einem Berghang und ist deshalb besonders gefährdet. Der Zaun wurde unterspült und es zeigten sich einige Risse in den Gebäuden.

Dank einer großzügigen Spende konnte das Schlimmste verhindert werden. Die betonierten Gräben entlang des Grundstücks leiten nun das Wasser geordnet ins Tal. Den aktuellen Bericht aus Arusha lesen Sie hier...


Schulpaten gesucht! Mit weniger als 1 Euro pro Tag helfen...

21 Schüler des Canaan Children Centers für HIV-positive und -negative Kinder suchen einen Schulpaten. Die Kinder gehen in die ebenfalls von uns geförderte Yakini-School und erhalten dort eine excellente Grundschulbildung. Eine Seconadry School ist bereits im Bau. Mit einer Schulpatenschaft können Spender dazu beitragen, "unsere" Kinder langfristig abzusichern und ihnen eine chancenreiche Zukunft ermöglichen. mehr......


Canaan Children Center in Kisongo - lokale Clubs zur Spendensammlung gegründet

Um das Waisenhaus für HIV-positive Kinder finanziell langfristig und nachhaltig auf eigene Füße zu stellen, hat der Leiter des Centers, Alex Lengeju, erfolgreich damit begonnen, lokale Clubs zur Unterstützung des Centers zu gründen. Partnerschaft für Afrika sorgt u.a. dafür, dass die Schulgelder für die ersten 15 Schüler aufgebracht werden können und dass die vorhandene Infrastruktur instandgehalten und ausgebaut werden kann.. Mehr dazu im aktuellen Bericht aus Arusha.....


Bäume, die Leben schenken - Startschuss für den TRMEGA-Lehrgarten

Mit einer symbolischen Baumpflanzung konnten wir den Startschuss für die Bepflanzung des neuen Lehrgartens für das TRMEGA-Projekt geben. Gruppen von u.a. HIV-positiven Menschen lernen, sich selbst mit hochwertigen lebensmitteln zu versorgen. Heilpflanzen können zudem die Viruslast senken und kostengünstig gegen Nebenerkrankungen wirken. Mehr dazu im aktuellen Arusha Report....


 Secondary School wächst - Erster Bauabschnitt ist fertig gestellt

Während unserer Projektreise überbringen wir Anza Kimaro, dem Gründer und Leiter des Living Water Children Centers Grüße von unserem Freund und Sponsor, der es möglich macht, dass die Yakini chool nun um eine Secondary School erweitert wird. So können wir in Zukunft sicherstellen, dass die gute Schulbildung nicht aufhört, wenn die Kinder der Grundschule entwachsen sind. Mehr dazu im aktuellen Report aus Arusha....


Ein Tag mit Sr. Agreda - Besuch der Kinderfamilien in den Slums von Arusha

Mit ihren mehr als 70 Jahren hat Sr. Agreda in den vergangenen Jahren meheren hundert, wenn nicht tausend Kindern geholfen, eine Chance für ein normales Leben zu bekommen. Für die Kinder und Jugendlichen ist sie die Retterin und Mutterersatz in einem. Lesen Sie mehr im aktuellen Report aus Arusha.....

 


Living Water Children Center & Yakini School -Baubeginn Secondary School

Einige Hürden waren zu überwinden: staatliche Auflagen machten es notwendig, zunächst ein neues Grundstück zu erwerben, ebenso war der Zukauf einer Zufahrtsstraße ein nicht vorhergesehenes Hindernis. Doch trotz aller Herausforderungen kann nun Dank der Unterstützung unserer Sponsoren mit dem Bau der Sekundarschule begonnen werden mehr....


Outreach-Programm trägt Früchte - Behinderte Kinder werden in Dörfern gesucht

Sozialarbeiter und Volontäre des Rehabilitationszentrums in Monduli haben sich auf ihre Mopeds geschwungen und sind in die umliegenden Dörfer gefahren. Ihre Mission: möglicherweise versteckt gehaltene Kinder mit Behinderungen aufzuspüren, um ihre Eltern aufzuklären und den Kindern eine Behandlung zu ermöglichen. Diese erhalten sie in Monduli....mehr

 


Kinder, die mit HIV leben müssen - Canaan Children´s Center wächst

Die ersten 13 Kinder gehen zur Schule - im benachbarten Living water Childern Center in Kisongo - und die Aufnahme zusätzlicher Kinder geht weiter.

Derzeit laufen die behördlichen Verfahren zur Aufnahme der restlichen Kinder - insgesamt 35 HIV-postive und -negative Kleinkinder und Schüler.

Außderdem wurde ein Center-Car beschafft, der nun den reibungslosen Transport sicherstellt.....mehr

 

 


Olympiasiegerin sammelt für Afrika - Auch Kinder des Stalls Ingrid Klimke spenden

Die Mannschafts-Olympiasiegerin im Vielseitigkeitsreiten Ingrid Klimke sammelte anlässlich des erfolgreichen Abschlusses ihrer Saison zu Gunsten von Partnerschaft für Afrika. Die Pferdeszene war zu Gast bei der erfolgreichen Dressur- und Geländereiterin und ließ sich überzeugen, für unsere Projekte einzutreten. Eine Sammelaktion der Kinder des Stalles rundete die Sammlung ab. Die Jugendlichen malten dazu einen Scheck, auf dem ihre Spendensumme vermerkt ist...


Kooperation mit Reiseveranstalter - Ein Prozent des Erlöses wird gespendet

Das Reisebüro webook.ch hat am 1. Januar eröffnet. Es bietet nicht nur ein online-Portal, sondern eine individuelle Beratung für Reisen weltweit. Ein Prozent des Umsatzes fließen an Projekte, wie die von Partnerschaft für Afrika.....mehr


 Neue Schulen braucht das Land....Neues Land braucht die Schule!

Wir sind sehr froh, dass es nun endlich losgehen kann mit dem Bau der Secondary School im Living Water Children Center. Ein große Hürde konnte dank einer großzügigen Spende genommen werden: das notwenige Land für den Schulbau wurde nun gekauft. Warum dies so wichtig ist? Jedes Jahr werden zig Kinder aus der Grundschule der Kimaros in schlecht funktionierende staatliche Schulen entlassen und verlieren dort viel von ihren möglichen Chancen. Dies zu ändern und eine ebenso qualitätsvolle weiterführende Bildung anzubieten, ist der Traum der Familie Kimaro - und unserer Spender!....mehr


Kreative Aktionen - Eierlegen für Afrika

Unsere Spender sind kreativ - schon die Kleinen fangen damit an und auch Senioren sind dabei: Vom Bemalen und Verkaufen von Hufeisen während eines Reitturniers, durch das Halten von Hühnern und den Verkauf von Eiern, sammeln in der Grundschule zum Erntedank, Schwimmen mit Unterstützung von Sponsoren bis hin zur Unterstützung des Fördervereins eines Seniorenheims - dem Einfallsreichtum unserer Förderer sind offenbar keine Grenzen gesetzt. Wir danken allen, die sich mit uns Gedanken machen, wie wir weitere Spender motivieren kann, bei unserer guten Sache mitzumachen!....mehr


Waisenhaus für HIV-positive Kinder - erfolgreicher Start nach Eröffnung

Gute Nachrichten aus Kisongo: Inzwischen leben 16 Kinder in unserem neu eröffneten Center - neun von ihnen sind leider HIV-positiv, doch es geht ihnen dort gut.Wir haben uns sehr gefreut, auf einem ergrünten Fußballplatz und Spielplatz mit den Kinder herumzutollen und zu sehen, dass sie nun ein friedliches Zuhause haben. Denn die meisten haben schon eine schlimme Geschichte hinter sich....mehr


Krefelder Arzt hilft Maasai Kindern - Aktion zur Verbesserung der Operationsbedingungen

Der Krefelder chirurgische Chefarzt, Dr.Clayton Kraft, hat sich im Februar dieses Jahres persönlich vor Ort von der Situation der Gesundheitseinrichtungen überzeugt. Das Ziel ist es, vor Ort Operationen an den Knochen durchführen zu können und so vor allem missgebildeten Kindern eine Chance auf eine würdige Zukunft zu geben. Doch dazu müssen die hygienischen Bedingungen und die Aussattung der OPs dringend verbessert werden. Mehr....


Gefährdete Kinder und Jugendliche - Spendenaktion für Zwillingsbrüder

Sie leben häufig als Geschwisterfamilien auf sich alleine gestellt: Kinder und Jugendliche, deren Eltern an HIV verstorben sind oder so krank, dass sie nicht für ihren Lebensunterhalt sorgen können. Diesen Jugendlichen einen Schulbesuch zu ermöglichen ist ein Weg, um den Kreislauf aus Armut, Hoffnungslosigkeit und HIV zu unterbrechen. Wir suchen aktuell Förderer für zwei neunjährige Zwillingsbrüder. Mehr....
 


Geschäftsbericht aktuell - Interessanter Überblick zu allen Projekten
Ein Geschäftsbericht eines Vereins ist normalerweise nichts besonders Spannendes. Nicht so bei dem soeben erschienen Bericht über unsere Aktivitäten im vergangenen Jahr, reich bebildert und gespickt mit authentischen Berichten derer, denen unsere Unterstützung zugute kommt. Und weil wir die Mittel lieber direkt bei den Menschen einsetzen, gibt es keine Hochglanzbroschüre, sondern ein PDF im Netz. Viel Vergnügen!


Soziale Verantwortung im Sattel - Reiter unterstützen Projektarbeit

Unser Slogan "Soziale Verantwortung im Sattel" findet immer mehr Anhänger. So nahmen an der diesjährigen Projektreise nach Tansania neben weiteren Gästen vier aktive Reiter teil, die unsere Projekte in erheblichem Umfang unterstützen.

Auch Uta Gräf, international erfolgreiche Dressurreiterin unterstützt unsere Arbeit weiterhin vom Pferderücken aus. Zu den prominenten Spendern gesellte sich inzwischen auch eine Goldmedaillengewinnerin in der Vielseitigkeit, die vom Engagement der Reiter gehört hatte. Besonders gefreut hat uns eine "Sachspende" in Form einer ganzseitigen Anzeige in dem Magazin "Dressurstudien", ebenfalls kostenlos gestaltet von Pferdia TV. Danke!


Canaan Waisenhaus eröffnet - 500 Besucher kommen zur Open-Air-Messe

Die Eröffnungsfeier für das Waisenhaus für HIV-positive Kinder hätte bunter und lebendiger nicht sein können. Von überall her strömten die Besucher und brachten Pakete mit Geschenken für das Waisenhaus. Und die Kinder: ließen fünf Stunden Zeremonie und Prozession über sich ergehen.Am Ende überreichte der Erzbischof von Arusha zusammen mit Friederike Heidenhof im Namen aller Spender den symbolischen Schlüssel (in Form einer Torte) an die Kinder. Zum ausführlichen Bericht mit Fotos....


Projektreise "Social Safari" - Eröffnung des Waisenhauses in Kisongo

Sieben Gäste dürfen wir dieses Jahr zu unserer "Social Safari" in Arusha begrüßen. Aktueller Anlass: die offizielle Eröffnung des Waisenhauses für HIV-positive Kinder in Kisongo. Zudem steht auf dem Programm, einige kirchliche und staatliche Gesundheitseinrichtungen zu besuchen, zur Vorbereitung eines möglichen zukünftigen Einsatz eines OP-Teams aus Deutschland. Eine Safari in der Serengeti und im Ngorongoro-Krater bzw. am Kilimajaro runden das Programm ab. Die aktuellen Berichte zu den Projekten finden Sie in Kürze unter den jeweiligen Rubriken.


Paten gesucht! - Waisenkinder für Kisongo ausgewählt

IMG_4752_miniSie wissen noch nicht, dass sie bald aus teilweise schlimmsten Verhältnissen in ein neues, sicheres zu Hause umziehen können. Für zehn Kindern wird das neue Waisenhaus in Kisongo in den nächsten Wochen die Rettung sein. Derzeit kümmert sich die neue Leiterin des Heims darum, eine wohlige und kinderfreundliche Einrichtung zu schaffen, bevor auch die Kinder einziehen können. Der Bau ist fertig, die Wasserversorgung steht und die Solaranlage liefert Strom. Bald kann es losgehen. Für jedes Kind suchen wir nun einen Paten, der es für die kommenden drei Jahre unterstützt. Den aktuellen Bericht aus Tansania finden Sie .....hier.


Africa - Mythos of Serengeti - Kalender 2013 erschienen

Kalender_2013_Titelseite

Serengeti darf nicht sterben, war einst die Losung des Naturforschers Bernhard Grzimek. Heute ist das einzigartige Naturparadies erneut in Gefahr, seit die tansanische Regierung plant, eine Schnellstraße durch das Refugium für Millionen von Tieren zu bauen. Unser diesjähriger Kalender will darauf aufmerksam machen und gleichzeitig die Schönheit der Landschaft und der Tierwelt zeigen. Der 14-seitige Kalender von Friederike Heidenhof wird zu Gunsten der von Partnerschaft für Afrika unterstützten Projekte verkauft.....mehr


Katalog zum 1. Internationalen Olivenhainsymposium

INTERNATIONALES-OLIVENHAIN-SYMPOSIUM_2011_Gangelt_Web-11Im Herbst vergangenen Jahres verwandelten zehn internationale Künstler die knorrigen Olivenbäume hinter der alten Ziegelei in Gangelt in anspruchsvolle Kunstwerke. Eine Dokumentation der werke, der Künstler und des öffentlichen Events zur erstellung der Skulpturen ist je tzt erschienen. Der Erlös aus dem Verkauf des Kataloges fließt - wie auch Spenden und Verkaufserlöse aus dem kunstevent - an unser Waisenhaus für HIV-positive Kinder in Kisongo. mehr....


Spendenaufruf für Inneneinrichtung erfolgreich

IMG_4564_miniDie Bauarbeiten für das neu errichtete Waisenhaus für HIV-positive Kinder sind abgeschlossen. Nun geht es an die Inneneririchtung und Ausstattung von Schlafsälen, Küche, Essraum, Klassenraum und Personalräumen. Unser Spendenaufruf für die Inneneinrichtung war ein voller Erfolg. mehr....

IMG_4441_mini


Living Water Children Center in neuem Glanz
Sanierungskonzept erfolgreich umgesetzt

Was im Privaten begann, wurde für Familie Kimaro mit den jahren zur umfangreichen Fulltimeaufgabe. Das Living Water Children Center wuchs und wuchs, und man improvisierte, um mehr und mehr Waisenkinder unterzubringen. Jetzt war es an der zeit, ein umfangreiches Sanierungskonzept umzusetzen, das den Teilumbau und die Renovierung des Centers beinhaltete. Nun strahlt alles in neuen, bunten und Kinderfreundlichen Farben! ....mehr


IMG_4814_miniWaisenhaus in Kisongo
Solaranlage installiert
- Wasser läuft!

Angesichtssteigender Strompreise kommen die neuen Solaranlagen für das geplante Waisenhaus und die schon existierende Krankenstation in Kisongo gerade rechtzeitig: die tansanische Regierung hatte jüngst eine Preiserhöhung um 40 % angekündigt. In Kooperation mit "action medeor e.V.", dem Tönisvorster Medikamentenhilfswerk wurden nun die beiden Anlagen in Betrieb genommen. Außerdem ist die Wasserversorgung numher fertigestellt: Wasser go! 200.000 Liter fasst der neue Erdtank, der mit Regenwaser befüllt wird. mehr.....

IMG_4664_mini


100 behinderte Kinder behandelt

Das Leben mit Behinderung ist für viele Kinder in Afrika so gut wie unmöglich. Viel zu spät oder gar nicht werden Missbildungen, Verbrennungen oder mentale Erkrankungen erkannt und behandelt. Unsere Spenden konnten im vergangenen Jahr dazu beitragen, dass 100 Kinder im Rehabilitationsze ntrum in Monduli zusätzlich behandelt werden konnten.....mehr


Erfolgreiche Kooperationen
Sternstunden, action medeor e.V. und Christlicher Entwicklungsdienst

Gemeinsame Ziele verbinden:"Sternstunden - wir helfen Kindern", die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks unterstützt des Bau des Waisenhauses für HIV-positive Kinder mit knapp der Hälfte der gesamten Bausumme, ergänzt durch die Zuwendung vom Christlichen Entwicklungsdienst.. Den Rest steuern unsere auch bisher auf vielen Feldern aktiven Privatspender bei. Für die Wasserversorgung und Solaranlage machten sich action medeor e.V. und der Lions Club Deutschland stark. So konnte das Hein in der vorgesehenen Bauzeit innerhalb eines Dreivierteljahres fertig gestellt werden....mehr

800px-Action_medeor_Logo.svgCED_Logo HDL_Logo_2c


Neues Reise-Programm!
Projektbesichtigung mit Safari in Tansania

Wir möchten Ihnen Land und Leute näher bringen! Deshalb haben wir für September 2012 ein neues Programm für eine Projektbesichtigungsreise mit Safari und Sansibar ausgearbeitet. In Kooperation mit dem Kölner Reiseveranstalter "Make a Difference" wollen wir Ihnen beeindruckende Erfahrungen in einem der schönsten Länder der welt nahe bringen und Ihnen gleichzietig etwas über die Hintergründe unserer Projektarbeit zeigen.....mehr


IMG_7055_klein

 

Projektbesichtigung in Tansania
Life-Bericht aus Afrika

 

Die erste Station meiner Besichtigungsreise ist das Living Water Children Center und die Yakini-School der Familie Kimaro. Hier entsteht gerade der von unseren Spendern finanzierte Lagerraum für Nahrungsmittelreserven, die ebenfalls von uns gespedet wurden, um die Dürre bis zur nächsten Ernte zu überbrücken. ......mehr. Danach steht die Besichtigung und weitere Planung des Waisenhauses für HIV-positive Kinder in Kisongo an, wo bereits die Fundamente für die drei Gebäudekomplexe stehen. ......mehr. Der Besuch bei alleine lebenden Jugendlichen Waisen war wieder einmal sehr beeindruckend. Die Slums von Arusha....mehr. Auch der Spendenaufruf wegen der Dürre und Nahrungsmittelknappheit hat erste Früchte getragen.....mehr. Das kann man auch bei den Maasai-Frauen aus den Frauenprojekten in den entlegenen Trockengebieten besichtigen. Hier war es höchste Eisenbauhn für unsere Nahrungsmittelhilfe. ...mehr: Ein Teil davon ging auch an die behinderten Kinder in Monduli, auch hier gibt es weitere Fortschritte, aber auch noch genügend Baustellen.....mehr


Titelbild_Kalender_2012Afrika-Kalender 2012 erschienen
Das ideale Geschenk für den guten Zweck

"Africa´s world of the Maasai" lautet der Titel, des hochwertigen Wandkalenders mit Fotografien von Friederike Heidenhof. Die Bilder entstanden während der Tansania-Aufenthalte im Rahmen der Begleitung der lokalen Experten zu ihren Projekten. Durch die Einführung als Freunde und Förderer wurde die besondere Nähe zu den Maasai erst möglich. Auf diese Weise gelangen einzigartige Studien eines Nomadenvolkes, die so ohne weiteres nicht möglich sind. Das ideale Geschenk für alle, die etwas für die von Partnerschaft für Afrika e.V. unterstützen Projekte tun möchten. mehr......


BisherSimon__Thobias_klein 63.000 Euro für Nahrungsmittel und Lagerhaus gespendet
Sil
via Buchholz-Lafer unterstützt den SpendenaufrufIMG_6019_Ausschnitt_klein

 

Die vergangenen be iden Regenzeiten sind in Ostafrika entweder ganz ausgeblieben oder sehr spärlich ausgefallen. In den von uns unterstützen Gebieten in Tansania is Dürre seit Jahren ein Problem. Mehere hundert Kinder in den verschiedenen Heimen und Programmen müssen die nächsten Monate ernährt werden. Die Lebensmittelpreise steigen.Dank unserer Spender konnten wir bereits 21.000 Euro an unsere Partnerprojekte weiterleiten. Prominente Unterstützung erfährt unser Spendenaufruf durch Silvia Buchholz-Lafer. Ihr liegt gemeinsam mit ihrem Mann, Johann Lafer, insbesondere die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen am Herzen ....mehr

IMG_5937_Ausschnitt_klein


Dressurreiterin spendet für behinderte Kinder
Uta Gräf in Olympia-B-Kader berufen

Die langjährige Unterstützerin von "Partnerschaft für Afrika e.V.", Uta Gräf, nahm ihre erneuten sportlichen Erfolge und ihre Berufung in den B-Kader des "Deutschen Olympischen Kommittees Reiten" zum Anlass, gemeinsam mit den Besitzern ihrer Sportpferde eine großzügige Spende für die Behandlung der behinderten Kinder in Monduli zu spenden.


Als Praktikantin im Living Water Children Centerready_to_learn
Leonie Jenter berichtet aus der Praxis des Waisenhauses
Nach dem Abitur einmal etwas ganz anderes machen und den eigenen Horizont erweitern ist die Motivation von Leonie Jenter, die seit A nfang August für einige Wochen im Living water Children Center, dem privaten Waisenhaus in Arusha, lebt und arbeitet. Von ihren Eindrücken und erfahrungen berichtet sie in einem wöchentlichen Tagebuch, das einen spannenden Einblick in den Alltag mit einem qurligen haufen gut untergebrachter Waisenkinder berichtet.Neben der Familie haben auch die Mitschüler von Leonies Gymnasium Spenden gesammelt, um das Living water Children Center zu unterstützen. ....mehr


Impfaktion und FoStruppitoausstellung für Afrika
Wormser Tierärztin spendet Reinerlös
Zu einer Impfaktion ruft die Wormser Tierarztpraxis Dr. Heike Axmacher auf: der Reinerlös aller im August geimpften Tiere fließt an die von "Partnerschaft für Afrika e.V." unterstützten Projekte in Tansania. Begleitend dazu soll eine Photoausstellung in den Praxisräumen der engagierten Tierärztin die Besitzer der zumeist vierbeinigen Patienten zu weiteren Spenden animieren. mehr Aktionen.....


15.000 Euro für Waisen gespendetEmmanuel
Kinder wie Emmanuel haben bessere Zukunft
Emmanuel lebt mit seinen zwei Brüdern in einer engen, dürftigen Behausung, seit seine Eltern an HIV verstorben sind. Dank einer großzügigen Spende der Familie Lehrman können nun einigen Kindern und Jugendlichen, die in der gleichen Situation sind, geholfen werden: mit Essen, einem Dach über dem Kopf und Schulbildung. mehr.....

 


Soziale Verantwortung in der Praxis
Kunstevent mit Skulpturen aus Olivenbäumen
IMG_3030_kleinAus einem Olivenhain in Portugal stammen die etwa 160 Bäume, die nun im Rahmen eines Kunstevents im September dieses Jahres Grundlage für anspruchsvolle Holzskulpturen sein werden. Ein Teil der Erlöse soll an das geplante Waisenhaus für HIV-positive Kinder fließen. 10 renomierte Künstler aus 7 Ländern wurden ausgewählt. mehr, auch zu weiteren kreativen Spendenaktionen.....


IMG_0522_klein

Neue Dächer für Monduli
Zentrum für behinder te Kinder erhält Unterstützung

Im Rehabilitationszentrum für behinderte Kinder in Monduli gibt es neue Dächer auf fast allen Gebäuden - dank unserer Unterstützung. Die alten Dächer waren dringend renovierungsbedürftig und wurden nun ausgetauscht. Das Zentrum behandelt behinderte Kinder, versorgt sie mit Prothesen und versorgt sie physiothearpeutisch, bis sie wieder in ihre Familien zurück gehen können. more....


Blog auf Facebook facebooklogo_3
Im März fand die erste diesjährige Projektreise nach Tansania statt. Auf Facebook können Sie die Reise nach Afrika verfolgen. ....mehr

__________________________________________________________________________________________________________________

Living Water Children Center
Computer für Waisen gespendet

Mit einer Spende für dreißig Computer ist im Living Water Children Center eine neue Ära des Lernens angebrochen. Nach den umfangreichen Erweiterungen des Schulkomplexes in Kisongo können die Schüler nun mit Hilfe zeitgemäßer Technik auf eine spätere Berufsausbildung vorbereitet werden. Das privat geführte Waisenhaus beherbergt inzwischen fast 200 Kinder und Schüler. mehr....

__________________________________________________________________________________________________________________

DruckenE-Mail